Methoden

  • Aromatherapie

Ätherische Öle sind einer der stärksten Pflanzenwirkstoffe, dabei spielt die Qualtität und Herkunft der Öle eine wichtige Rolle. Die Aromatologie ist ein Spezielbereich der Phytotherapie und kann sehr effektiv mit anderen Therapie Methoden kombiniert werden. Dabei werden die Öle individuell für jeden Patienten gemischt.

  • Bioidentische Hormontherapie

Die BHT wurde bereits vor über 70 Jahren erstmals angewendet und ist auch heute eine echte Alternative zu herkömmlichen Hormontherapien. Die Präparate der BHT werden hauptsächlich transdermal (über die Haut) angewendet und sind 100 % molekular identisch mit den natürlichen Hormonen des Menschen. Das Anwendungsgebiet ist gross, da das Hormonsystem die Zentrale unseres Körpers und der Psyche ist. Mittels Fragebögen und Speicheltests werden die Hormonwerte bzw. Störungen ermittelt. Es werden Männer und Frauen beraten. Die Betroffenen können massgeblich dazu beitragen, ob die Therapie zum Erfolg führt, indem sie lernen, ihr körperliches und seelisches Befinden wahrzunehmen.

  • Ernährungsberatung

Die Ernährung ist das Fundament sowohl in der Prävention als auch in der Therapie. Nicht umsonst reden wir von „Der Mensch ist, was er isst.“                 Ludwig Feuerbach

 

Wir leben in einer Gesellschaft mit einem Lebensmittelangebot, das endlos scheint. Aber welches sind denn die Nahrungsmittel, die der Mensch wirklich braucht, damit der Körper alle Funktionen erfüllen kann und dabei gesund und leistungsfähig bleibt?

  • Phytotheraopie (Pflanzenheilkunde)

In der Pflanzenheilkunde verwenden wir die 100 %-ige Pflanzenkraft, sei es als Tee, Tinktur, Frischpflanzensaft oder standartisierte Phytotherapeutika. Die enorme Vielfalt der Pflanzen ermöglicht eine individuelle Auswahl für die Therapie. Phytotherapie kann begleitend zu fast allen Therapiemethoden eingesetzt werden. Ich vertrete eine rationale Phytotherapie und beachte die Empfehlungen der Kommission E.

  • Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Form der physikalischen Therapie. Ihre Anwendungsgebiete sind breit gefächert. Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie ödematöser Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine), welche nach Traumata oder Operationen entstehen können.

  • Klassische Massage

Die klassische Massage dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein. Hierzu verwende ich selbst gemischte Aromaöle.

  • Schröpfen

Schröpfen als lokales Blutsaugen ist ein traditionelles Therapieverfahren, bei dem auf einem begrenzten Hautareal ein Unterdruck aufgebracht wird. Es ist in der ganzen alten Welt von alters her bekannt. Es wirkt durchblutungsfördernd, Immunssystem aktivierend und entstauend. Im Kanton Graubünden ist für Heilpraktiker nur das Trockene Schröpfen erlaubt.

Zitate

 

Es gibt keine Situation, in der das Leben aufhören würde, uns eine Sinnmöglichkeit anzubieten. Und es gibt keine Person, für die das Leben nicht eine Aufgabe bereit hält.

Victor E. Frankel

Wer Tätigkeiten bewusst und achtsam ausführt, tritt uas der hektischen Welt des Tuns in die Welt des Seins ein und wird gelassener.

Wer Tätigkeiten bewusst und achtsam ausführt, tritt aus der hektischen Welt des Tuns in die Welt des Seins ein und wird gelassener.

Dr. med. Frank Meyer

Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

Die Bibel: Offenbarung 21, 6

© 2023 by Natural Remedies. Proudly created with Wix.com

  • b-facebook
  • Twitter Round
  • b-googleplus
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now